Damit ihr auch wisst woher die Fasern für die Wolle in unserem Wollstore kommen, stellen wir hier die Alpakas kurz vor.

Und damit keine Frage aufkommt: "Alpakas made in Germany" bedeutet: geschoren in Germany und Wollverarbeitung in Germany.

Wir kaufen absolut keine Wolle hinzu. Wolle nur von unseren Tieren. Wenn weg - dann weg !!!

AV Jacko

 

Unser ZEP geprüfter Deckhengst

 

Trotz seiner Alters immer noch hervorragende und feine Wolle die wir hier nach der Verarbeitung in einer kleinen Wollmühle aus Deutschland zurückbekommen.

Einfarbig "weiß"

 

APRO King Lui

 

Trotz seiner "Multicolor" bringt King Lui einfarbige schöne hellbraune Wolle.

Die Wolle für die Wollverarbeitung wird ja nur von der Decke genommen. Das bedeutet, nur die beste Faser vom Rücken und "etwas" von den hinteren Beinen.

Hals etc. kommen nicht zur Wollverarbeitung.

APRO Springtime Mary

 

Hier noch im "sogenannten" Babyvlies.

Noch nie geschoren.

1. Schur in 2018

 

Von Mama Estefania gibt es aber schon herrliche Wolle in einem schönen dunklen Braun (gleiche Farbe).

Sir Andrew (der adelige)

 

Faserfarbe: Maroon - nicht ganz schwarz, aber fast

Santiago

 

Feine, dichte Fasern welche zu sehr weichen 100g Knäulen im WOLLSTORE zu bekommen ist.

Faserfarbe: weiß

Tequilla

 

Durch die zweifarbige "Decke" kommt eine schöne melierte Wollfarbe in "Natur-Beige" heraus.

Tango

 

Auch bei Tango finden wir die zweifarbige "Decke". Durch die wirklich ausgesprochen einheitliche Faserfeinheit vom Halsansatz bis zum Oberschenkel bringt Tango auch ein wunderbare weiche "Natur-Beige" Wolle.

Warum ist Alpakawolle "so teuer".

Dazu nur ein paar Denkansätze. Alpakafasern sind auf dem Weltmarkt noch immer sehr selten. Die Eigenschaften der Faser ist einzigartig. (Die Alpakafaser). Die Schur eines Alpakas kostet, mit allen Unkosten, ca. 25€. Bei einem ausgewachsenem Tier fällt von der Besten, sogenannten 1. Wahl (die Decke) max. 1,5 kg an. Für die Verarbeitung mit Hin- und Rücktransport legt man pro 1 kg rund 70€ hin. 1/3 der eingeschickten Alpakafaser fällt durch den Reinigungsprozess und das Verspinnen weg. Also kommen hier Verluste mit in die Rechnung. Und die Faser ist ja nicht einfach so auf dem Tier. Wenn nun die Kosten für die Versorgung eines Alpakas übers Jahr mit 400€ gerechnet wird (Futter, Tierarzt, Medikamente und ganz klein gerechnet die eigene Arbeit, setzen wir hier mal 7,50€ pro Stunde x 27 an, was wirklich zu wenig ist) dann würde der Preis für 100g fertiger Alpakawolle auf 54€ kommen.

Ach ja, noch was. Das Tier ist ja noch gar nicht gekauft !!!

Findet ihr jetzt noch immer dass 18€ pro 100g "zu viel" sind ???